customer service chat software free online lawyer chat india free online legal advice chat india online chat room without registration in pakistan karachi mobile online tamil chat room tamil online chat room coimbatore

Willkommen auf unserer Webseite

Nächste Sneak in Deutsch am 10.07.2017 um 22:00 Uhr

Für nur 4,50 Euro Eintritt!

Neu im Programm:

Ich einfach unverbesserlich 3

free chat applications for mobile phones Gerade ist das Leben von Gru, Lucy, ihren drei Adoptivtöchtern Margo, Edith, Agnes und den Minions richtig trostlos. Bei einem Diamantenraub konnte der Dieb Balthazar Bratt, ein ehemaliger Kinderstar aus den 80zigern und Grus Nemesis entkommen. Daraufhin wurde Gru entlassen und bläst Trübsal. Dann aber bekommt Gru die Nachricht, dass er einen bisher unbekannten Zwillingsbruder Dru hat. Blöd nur, dass der nicht nur besser aussieht und mehr Haare hat, sondern auch erfolgreicher ist als Gru. Die beiden Zwillingsbrüder könnten unterschiedlicher nicht sein, doch als Superschurke Balthazar Bratt, mit Vokuhila, großen Schulterpolstern und einem teuflischen Plan wieder auftaucht, müssen Gru und Dru sich zusammen raufen.

© Union Filmtheater / Harald Schneider


Neu im Programm:

Das Pubertier

free facebook chat for mobile phones Gerade war sie doch noch so lieb, so niedlich. Doch kurz vor ihrem 14. Geburtstag mutiert Papas kleine Prinzessin plötzlich zum bockigen Pubertier. Der Journalist Hannes Wenger nimmt sich eine Auszeit, um seine Tochter Carla in dieser schwierigen Lebensphase zu erziehen und von Alkohol, Jungs und anderen Verlockungen fernzuhalten. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Frau Sara geht wieder arbeiten und Hannes ist als Vater maßlos überfordert. Ob Party, Zeltlager oder Carlas erstes Mal: Hannes tritt zielsicher in jedes Fettnäpfchen. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass auch andere Jugendliche peinliche Väter haben: Hannes’ bester Freund, der taffe Kriegsreporter Holger, lässt sich lieber im Nahen Osten beschießen als sich daheim von seinem grunzenden Pubertier in den Wahnsinn treiben zu lassen.

Der Film basiert auf Jan Weilers gleichnamigem Bestseller über Leben und Leiden pubertierender Teenager und ihrer Erziehungsverpflichteten.

© Union Filmtheater / Harald Schneider